Am meisten sagt über eine Lehrerin immer noch aus, was ihre Schüler*innen bzw. Kursteilnehmer*innen sagen. Hier einige Stimmen:

Claudia Hill
Unterricht bei Britta Roscher = Naturheilmittel für angehende und schon ausübende Flötisten

Anwendungsgebiete:
– bei plötzlicher Lust, Querflöte zu lernen
– bei dringendem Bedürfnis Querflöte besser spielen zu wollen
– mangelnde Tonqualität
– fehlende Übtechniken
– geringer musikalischer Horizont

Dosierung:
Empfohlen wird die wöchentliche Anwendung, möglich ist aber auch ein anderer
Rhythmus

Anwendungsdauer:
Lebenslänglich möglich ohne Risiken

Nebenwirkungen
→Häufig:
– Kann sehr viel Spaß machen
– Verursacht große Lust auf Workshops und Ensemblespiel
– Deutlich feststellbare Fortschritte
→Selten:
Flötensucht (hat keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit)

 

A. B.
Das Spielen bzw. Arbeiten mit Britta zusammen macht immer Spaß. Schade, dass ich zu weit weg wohne, als dass ich regelmäßig bei ihr Unterricht nehmen kann.
Ich spiele aber monatlich in einem kleinen Ensemble mit, und habe an vielen ihrer Wochenend-Workshops teilgenommen. Vor ein paar Jahren war ich auch eine Woche lang mit einer Gruppe in Italien.
Britta ist immer gut drauf, leitet die Gruppe aufmunternd an und hilft geduldig und wirksam bei Problemen mit Einstimmen, Ansatz und Rhythmus. Sie hat gute Ideen für Aufwärmübungen.
Die Stücke, die sie aussucht, sind breit gefächert: von Barock bis Ragtime, von Sonaten bis moderner Filmmusik. Britta ist anspruchsvoll aber realistisch in ihren Erwartungen an die Gruppe. „Wenn wir es nicht so schnell spielen können, spielen wir es halt langsam“, hat sie einmal gesagt.
Fazit: es macht Spaß bei Britta, man lernt viel – und übrigens auch andere nette FlötistInnen kennen!

 

Christhild B.
Flöten mit Britta Roscher motiviert, begeistert und fördert mich
und mein Spiel auf der Querflöte. Kompetent, aufmerksam, einfühlsam und mit Humor führt sie die FlötistInnen heran an musikalische Zeitepochen und Musikstile und hat dabei  immer im Ohr und im Blick technische und musikalische Verbesserungen
im Einzel- und Ensemblespiel.
Seit 2013 nehme ich teil an ihren Angeboten: Einzelunterricht und  Wochenendworkshops.
Besonders attraktiv sind die Angebote im Sommer in Italien und Frankreich.
Da kommt alles zusammen:
gemeinsames Musizieren, Gespräche, Sonne, Sommer, Erholung, Zeit haben …
Mit Britta flöten, ich bleibe dabei!

 

Hedda Immendörffer
der ensemble-tag war wirklich schön. ich geniesse das gemeinsame spiel sehr und finde deine art der anleitung sehr klar, zielführend und gleichzeitig humorvoll und wohltuend.

 

Dr. Elke Luise Barnstedt
Liebe Britta, hab nochmals vielen Dank für den sehr interessanten Workshop. Er hat mir viel gebracht. Und vor allem, die Stunden mit Dir haben großen Spaß gemacht.